2010

Vor der Bescherung geht’s heiß her

AZ 16.12.2016 von Sören Heim

Siebte Auflage am
17. Dezember 2016 auf der Binger Bühne

Artikel der Allgemeinen Zeitung »


 

Fetzige Bescherung

AZ 19.12.2016 von Sören Heim
Zum siebten Mal lockt ein abwechslungsreicher musikalischer Mix in den Martinskeller

Artikel der Allgemeinen Zeitung »


 

2010

Das Jahr des ersten Binger Weihnachtsrock - noch ganz in schwarz und weiß, aber schon in Stereo!

Plakat 2011

 


Unsere Top Acts damals:


The PeacocksThe Peackocks

Seit etwa 20 Jahren existieren die Peacocks. Sie sind toll, sehen gut aus und lieben was sie tun. Die Kombination aus Rockabilly, Punk sowie aus der Schweiz zu kommen scheint kein Hindernis für das Trio zu sein. Zumindest behaupten sie das! „Wir rocken und rollen, kämpfen und leiden, lachen und weinen. Auto fahren wir auch und das nicht zu knapp. Den Erdball bestimmt schon ein Dutzend Mal umrundet. Macht rund 300 Shows (so heißt das) in den letzten drei Jahren. Begeisterung allenthalben. Tausende Platten verkauft und Tausende Bands an die Wand gerockt. Aber immer noch hungrig. Trotz Rückenschmerzen, weil Fußböden Scheiße sind zum Pennen, zuviel Kaffee und Zigaretten. Pleite sind wir auch ständig. Punk, Rockabilly, tolle Songs, coole Rhythmen, Pop, aber geil. Nach dem aktuellen Erfolg Ihres Albums „Touch & Go“ und dem Appetitthäppchen / Minialbum „Gimme More“ kommt endlich der neue Longplayr „After All“. 15 neue Tracks die kein Bein still stehen lassen und voll und ganz im Zeichen der PEACOCKS stehen. Das Vinyl sowie die ITunes Version enthalten je 1Bonustrack.

Das ist wahre Fanarbeit für Fans.


SkidmarkSkidmark

Es war einmal eine Metall-Formation aus Bingen. Der Trommler Pasi und einer der Gitarristen Artur wollten ein bisschen mit anderer Musik experimentieren und riefen im Fruehjahr 2006 ein Projekt mit weitreichenden Musikeinfluessen ins Leben. Man holte sich noch einen Basser und einen bis dato unbedarften Gitarristen Patte ins Boot und die ersten Melodien entstanden. Waehrend der Bassist die junge Gruppierung bereits wieder verliess wurde eine qualifizierte Persoenlichkeit fuer die Gesangs-Parts gefunden: Roland Kaiser auch Rolle genannt. Um das Ganze zu vervollstaendigen gabelte Artur noch auf einer seiner legendaeren Alkoholeskapaden einen Spezialisten fuer flinke Finger am Gitarrenhals auf... Leider wurde der Bass zu einer Hure und die drei Gitarristen knobelten bei jedem neuen Song wer den Hurenbass spielen musste. Nach einiger Zeit und geilen Auftritten musste die Band sich wegen der Geschmacksveränderung wieder von unserem 2. Hendrix trennen und es folgte Bingens depressivester Bassist: Kevin ,der sich gerade von seiner Band trennte und sich neu orientieren wollte. Und bevor er auf der Strasse versagte nahmen wir ihn in unserer Familie auf, wo er langsam aber sicher auch seine Depressionen in den Griff bekommt. Und aus einem Projekt fuer den Spass unter der Woche entstand ein Band irgendwo zwischen Hard- und Punkrock mit einem zarten Hardcore-Stimmchen und erotischer Double Bass... Skidmark


 

Common BraxasCommon Braxas

steht für Abwechslungsreiche Unterhaltung, die durch die Leidenschaft zur Musik geprägt ist. Aufgrund von unterschiedlichsten Einflüssen ist die Musik Stilübergreifend und lässt sich in keine Schublade einordnen.

Seit 2008 machen Yannick, Markus, Christian & Tim zusammen Musik und seit 2009 ist man mit eigenem Material unterwegs. Mittlerweile kann man auf erfolgreiche 2 Jahre zurückschauen, in denen um die 40 Auftritte gespielt wurden und uns ist keinesfalls die Lust vergangen - vielmehr haben wir uns zum Ziel gesetzt mit jedem Auftritt den Gashahn noch weiter aufzudrehen um Freunde, Unbekannte, Gönner und Nichtgönner gleichermaßen zu überzeugen.


Direkt nach der ersten Veranstaltung konnten wir eine Spende für einen guten Zweck tätigen.

NBZ

weiter zu: