2011

Vor der Bescherung geht’s heiß her

AZ 16.12.2016 von Sören Heim

Siebte Auflage am
17. Dezember 2016 auf der Binger Bühne

Artikel der Allgemeinen Zeitung »


 

Fetzige Bescherung

AZ 19.12.2016 von Sören Heim
Zum siebten Mal lockt ein abwechslungsreicher musikalischer Mix in den Martinskeller

Artikel der Allgemeinen Zeitung »


 

2011

wurde die Webseite dann bunt .....

nun ja ;-) - dafür war das Programm um so hochkarätiger. Mr. Irish Bastard, die Rolling Racketeers und die Waikiki Doctors gaben uns die Ehre.


Mr. Irish Bastard

Mr. Irish Bastard

Nach Ihrem fulminanten dritten Album „A Fistful of Dirt“ treten die Münsteraner Folk-Punks jetzt mit einer neuen Scheibe an. Nomen est Omen: „NEVER MIND THE BASTARDS – HERE IS MR. IRISH BOLLOCKS“. Was
als launige Idee auf einer längeren Fahrt im Tourbus anfing sollte die aufwändigste Produktion der Band werden. Aufgenommen in vier verschiedenen Studios über einen Zeitraum von 8 Monaten. Samt Bläsern und ihrer üblichen Instrumentierung mit Banjo, Mandoline, Akkordeon und Tin Whistle hat sich die Irish Folk-Punk Band, die im September ihr 5-jähriges Bestehen feiert, das komplette SEX PISTOLS Album „Never Mind the Bollocks“ vorgeknöpft, von God Save the Queen und Anarchy in the UK bis New York und Submission - ohne Ausnahme. Das ganze „bastardisierte“ Album kommt mit einer gehörigen Portion Respekt vor dem Original daher, kräftigen Gitarren und einer Stimme, die mit allen Kirschwassern gewaschen ist. Das vierte Album der Münsteraner hebt die SEX PISTOLS Aufnahme von 1977 klischeefrei in die Neuzeit und wird sicher auch Freunde außerhalb der Folk-Punk-Szene finden. Alle, die gerne mal über den Szenezaun gucken, dürfen sich auf ein Album freuen, auf dem sich die Band zu ihren Punkrockwurzeln bekennt und diese mit einer ungewöhnlichen Instrumentierung garniert. Was wird Johnny Rotten dazu wohl sagen? Eine deutsche Band mit irischem Sänger, die das legendäre Album der Londoner SEX PISTOLS in den Folk-Punk Mantel packt!? Wahrscheinlich wird er „diese verdammten Bastarde“ in sein lauwarmes Bier seufzen.

The Rollin RacketeersRollin Racketeers

The Rollin Racketeers give you dirty Rock and Roll straight from the Rhein Main Delta in Germany. Equipped with Drums, Doublebass, Sax, Guitar and a blazing Voice the Racketeers are gonna blow up your town too. The Rolling Racketeers liefern dreckigen Rock n Roll mit klassischer Note. Seit 2007 schrauben die Jungs mit ihren Werkzeugen (Kontrabass, Drums, Gitarre, Sax, Waschbrett, Harp und Vocals) an dem Motor der die Band antreibt. Bei ihren zahlreichen Tankstops auf dem Weg durch die Republik trafen die Jungs auf Bands wie Al and the Black Cats, The Adicts, The Long Tall Texans oder Bob Wayne and the outlaw carnies.

The Rollin Racketeers sind:
T.J. Baked Beans (Vocals, Guitar)
Big M (Doublebass)
Babyface Frank (Guitar)
Schniggi Tornado (Sax, Harp, Waschbrett)
McSkyba (Drums)

wThe Waikiki Doctors

Die Musik der vierköpfigen Band zeichnet sich durch eine innovative Mischung aus Ska, Punk, Rock und Reggae aus, gepaart mit intelligenten Texten aus allen Bereichen des Lebens. Man versteht sich trotzdem als Rockgruppe, was sich auch in der Besetzung widerspiegelt. Die Texte der Band versuchen einen möglichst großes Spektrum des alltäglichen Lebens abzudecken, wozu sowohl Humor, als auch der Tod; sowohl Party, als auch Politik; sowohl innige Freundschaft, als auch äußere (nicht beeinflussbare) Umstände gehören. Die Songs werden in zwei Sprachen (Englisch und Deutsch) geschrieben, was abhängig vom jeweiligen Gedankengang ist. Was die „Waikiki Doctors“ besonders auszeichnet ist ihre Live-Performance. Ihre Konzerte sind eine energiegeladene, unvergessbare Performance. Sie sind sehr agil, immer gut gelaunt und verstehen es das Publikum zu unterhalten und es zum Tanzen zu bringen.

weiter zu: